Vilfo VPN Router Rezension

Vilfo VPN Router Rezension

 

Abblidung von einem Vilfo-VPN-RouterVilfo ist ein vielversprechender VPN-Router, der gerade den Markt erobert. Wir haben ihn genauer unter die Lupe genommen.

Immer wieder erreichen uns Anfragen unserer Nutzer, die gern einen Vilfo* VPN-Router in ihrem Netzwerk verwenden möchten. Ein solches VPN-Client-Gateway kann sicherstellen, dass der gesamte Datenverkehr sämtlicher angeschlossener Computer, Laptops, Tablets und Smartphones durch einen VPN-Tunnel geleitet wird – und das, ohne dass die Endgeräte speziell konfiguriert werden müssten. Sobald der Vilfo-Router eingerichtet ist, können Sie beliebig viele Geräte per Kabel oder WLAN mit dem Router verbinden. So surfen Sie sicher, verschlüsselt und anonym im Netz und genießen alle Vorteile Ihres Perfect Privacy VPN-Zugangs ohne spezielle Software oder Apps auf Computern oder Mobilgeräten installieren zu müssen. Mit zusätzlichen Perfect Privacy-Funktionen wie z. B. TrackStop ist Vilfo auch ideal für eine familiensichere Internetverbindung, da unerwünschte Inhalte automatisch aus dem gesamten Heim-Netzwerk herausfiltert werden können.

Dafür ist es allerdings nötig, den VPN-Router erstmalig einzurichten. Erfahrene Anwender kaufen sich dafür einen geeigneten Router mit ausreichend Leistung, installieren darauf eine alternative Firmware wie z. B. OpenWRT, DD-WRT oder pfSense und konfigurieren dann den VPN-Zugang inklusive aller nötigen Firewall-Regeln. Dies ist nicht nur ein aufwändiger Prozess – zu allem Überfluss verlieren Sie dabei auch noch Garantie und Gewährleistung Ihres Geräts. Was für Computer-Enthusiasten und Netzwerkadministratoren eine willkommene Freizeitbeschäftigung darstellt, ist für die meisten Normalnutzer eine mühselige Angelegenheit – trotz der Unterstützung, die wir im Anleitungsbereich bieten.

Einfache Bedienung

Dieses Problem hat Vilfo hervorragend gelöst. Die zügige, reibungslose Einrichtung ist insbesondere auf wenig erfahrene Privatanwender zugeschnitten. Durch erweiterte Funktionen ist der Router auch im SOHO-Bereich (Small Office, Home Office) und sogar unter professionellen Nutzern sehr beliebt. Diese schätzen vor allem die enorme Leistungsfähigkeit, die auch unsere Techniker überrascht hat. Dadurch wird auch unter hoher Last und vielen angeschlossenen Endgeräten eine schnelle Netzwerkverbindung bei gleichzeitig starker Verschlüsselung garantiert.

Preislich liegt der VPN-Router etwas über dem Durchschnitt. Dafür können Nutzer, die in einen Vilfo-Router investieren, auch überdurchschnittlich viel erwarten. Durch die enorme Leistung ist der Router zukunftssicher und wird auch die Entwicklungen der VPN-Technologien der nächsten Jahre spielend meistern. Zusammen mit dem innovativen Funktionsumfang bei sehr komfortabler Bedienung hat uns dieses Angebot mehr als überzeugt.

Dreamteam: Vilfo & Perfect Privacy

Damit auch unsere Nutzer von diesem fortschrittlichen Produkt bestmöglich profitieren können, sind wir eine Partnerschaft mit Vilfo eingegangen. Dadurch ist es ab sofort selbst für Laien ein Kinderspiel, einen VPN-Router mit Perfect Privacy einzurichten: Man wählt im Interface Perfect Privacy aus, gibt seine Benutzerdaten ein und fertig. Dank sinnvoller Voreinstellungen können Sie direkt anonym lossurfen – ein Plug-and-Play-Erlebnis, das wir bei VPN-Routern so noch nicht gesehen haben. Die speziellen Funktionen von Perfect Privacy – TrackStop oder das intelligente NeuroRouting – lassen sich nun bequem auf das gesamte Hausnetzwerk und die verbundenen Geräte anwenden. Sollte es doch einmal Probleme geben, hat man die Möglichkeit, direkt über eine Webadministrationsschnittstelle mit dem Vilfo-Support zu chatten.

Fortschrittliche Funktionen

Der Vilfo-Router bringt viele interessante Funktionen mit. Einige Nutzer möchten für einzelne Anwendungsbereiche das VPN deaktivieren, z. B. für Online-Banking oder -Spiele. Damit nicht das gesamte VPN getrennt werden muss, gibt es die sogenannte Bypass-Funktion. Mit dieser können bestimmte Domains, IP-Adressen und Ports vom VPN-Zugang ausgeschlossen werden. Der so speziell gefilterte Traffic wird dann an dem VPN vorbei über das normale Internet geleitet. Auch hier ist die Konfiguration äußerst benutzerfreundlich und übersichtlich gestaltet, sodass auch unerfahrene Nutzer bequem Ausnahmelisten konfigurieren können.

Die Browser-Erweiterung macht das besonders einfach. So lassen sich sowohl das VPN als auch die Bypass-Funktion schnell und einfach ein- und ausschalten – auch für bestimmte Webseiten. Dieses Add-On ist für die Browser Chrome, Firefox und Vivaldi verfügbar.

Besonders interessant für anspruchsvollere Nutzer ist die Möglichkeit, mehrere VPN-Tunnel einzurichten – auch Anbieter-übergreifend. Mittels Gruppierungen kann man jedem angeschlossenen Gerät einen bestimmten VPN-Tunnel zuweisen. So können Sie Geräte in Ihrem Netzwerk anhand Ihrer MAC-Adressen gruppieren. Diesen Gruppen können Sie dann je nach Anwendungsfall unterschiedliche unserer Ausgangsserver oder gar weitere VPN-Provider zuordnen. So könnten Sie beispielsweise mit Ihrem Fernseher Geoblocking umgehen und dafür einen separaten Standort auswählen oder einen billigen weiteren VPN-Provider einrichten, der z. B. Netflix ermöglicht. Die Geräte, bei denen es Ihnen auf echte Privatsphäre nach höchsten Sicherheitsstandards ankommt, surfen wie gehabt über das VPN-Netzwerk von Perfect Privacy.

Experten, die sich bereits mit Eigenbau-Lösungen auskennen, werden es zu schätzen wissen, dass die Vilfo-Firmware ebenfalls auf dem Linuxbasierten Open-Source-Betriebssystem OpenWRT aufbaut. Dadurch ist es möglich, das von OpenWRT gewohnte LuCI-Interface zu aktivieren, falls die über die Vilfo-Oberfläche einstellbaren Optionen nicht ausreichen. Darüber lassen sich z. B. weitere Softwarepakete installieren und weitere detaillierte Änderungen vornehmen. Zu beachten ist allerdings, dass Vilfo für diese Spezialanwendung keinen Support bietet.

Privatsphäre-Einstellungen optimieren

Nutzern, die besonderen Wert auf ihre Privatsphäre legen, empfehlen wir, das per Default eingeschaltete Analyse-Tool Google Analytics im Webinterface auszuschalten. Bei eingeschaltetem TrackStop werden Tracking-Dienste dieser Art ohnehin blockiert, sofern die Anfragen über unser VPN-Netzwerk geleitet werden. Wer den Support-Chat Intercom nicht benötigt, kann auch diesen deaktivieren.

Die Hardware im Überblick

Schon als wir den Vilfo-Router das erste Mal aus der Verpackung nahmen, machte das Gerät einen sehr hochwertigen Eindruck auf uns. Auch wenn es mit seinen 18cm x 12cm x 4,2cm nur so viel Platz einnimmt wie ein herkömmlicher Heim-DSL-Router, ist das Gehäuse deutlich massiver und stabiler ausgeführt und sehr sauber verarbeitet.

Natürlich haben wir es uns nicht nehmen lassen, das Gerät einmal aufzuschrauben. Schnell wurde klar, dass es sich – im Gegensatz zu den meisten anderen VPN-Routern – um einen leistungsstarken Mini-PC handelt. Es ist ein Qotom Q310G4-4 Board mit einem Intel Celeron 3215U Prozessor, 2 GiB RAM, einer SSD mit 16 GB Speicherplatz und einem einzelnen Mediatek MT7612E WiFi-Modul verbaut, das sogar noch erweitert werden kann. Kabelgebundene Geräte lassen sich über die vier Ethernet-Ports mit je 1000 Mbit/s anschließen (3x LAN, 1x WAN). Im Inneren befinden sich Erweiterungsports und ein SD-Kartenleser. Dank der integrierten HDMI- und USB-Anschlüsse wäre es sogar möglich, einen Bildschirm, Maus und Tastatur anzuschließen und die Hardware so als Mini-Computer zu nutzen.

Der Router nutzt mit dem WLAN-Standard 802.11ac (bis zu 867 Mbit/s) die derzeit neuste und schnellste WiFi-Technologie. Einziges Manko: Man muss sich entscheiden, ob man das WLAN-Netzwerk mit 5 GHz oder mit 2,4 GHz nutzen möchte. Beides gleichzeitig lässt der Router leider nicht zu.

Fazit

Der VPN-Router von Vilfo* ist besonders geeignet für unerfahrene Nutzer und solche, die sich einfach nach einem funktionierenden Produkt sehnen. Er lässt sich in kürzester Zeit ohne Mühe konfigurieren und bietet dank der enormen Leistungsfähigkeit und erweiterter Funktionen viel Spielraum und Zukunftssicherheit. Wer sich und seine Familie mit einem zentralen, netzwerkübergreifenden VPN-Zugang schützen möchte, der sollte sich diesen Router genauer anschauen.

* Affiliatelinks/Werbelinks: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.


Diese Webseite verwendet Cookies zur Analyse der Zugriffe und zur Steuerung unserer Werbung. Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.