L2TP/IPSec mit iOS

Mit Ihrem iPad oder iPhone können Sie ohne zusätzliche Software und Apps Perfect Privacy VPN benutzen. Tragen Sie lediglich Ihre Nutzerdaten in die entsprechenden Reiter der Systemeinstellungen ein.

ACHTUNG: Beachten Sie, dass eine über WLAN aufgebaute VPN-Verbindung abgebrochen werden, wenn Sie die Verbindung zum WLAN verlieren. Es findet keine automatische Neuverbindung über das Funknetz statt. Wenn Sie eine permanente VPN-Verbindung wünschen, so sollten Sie On-Demand-VPN verwenden.

Einrichtung

Unter „Einstellungen“ – „Allgemein“ – „VPN“ muss „VPN hinzufügen“ ausgewählt werden.

Im Fenster der Konfiguration bleibt der Reiter „L2TP“ ausgewählt, anschließend werden eine Beschreibung (z.B. der Servername), der DNS-Name des Servers unter „Server“, der Benutzername unter „Account“ und das Passwort unter „Kennwort“ sowie der entsprechende Pre Shared Key (PSK) unter „Shared Secret“ eingetragen. Der PSK kann im Mitgliederbereich auf der Serverseite eingesehen werden. Der Proxy bleibt aus. Über „Sichern“ (rechte obere Ecke) wird die VPN Konfiguration gespeichert.

VPN-Verbindung aufbauen

Anschließend kann die VPN Verbindung (bei mehreren existierenden, ggf. nach Auswahl der gewünschten Konfiguration) über den Schalter unter „VPN“ eingeschaltet werden. Eine aktive VPN Verbindung wird neben der WLAN/Mobilfunk Empfangsstärke durch ein kleines „VPN“ Icon angezeigt.

Sie können unsere CheckIP-Webseite aufrufen, um sicherzustellen, dass die VPN-Verbindung funktionert.

Wenn Sie Fragen, Anmerkungen oder sonstiges Feedback zu dieser Dokumentation haben, verwenden Sie bitte den dazugehörigen Thread in unseren Community-Foren.