Perfect Privacy VPN Manager Installation (Windows Vista)

Hinweis: Da der VPN Manager als Windows-Dienst installiert wird, benötigen Sie Administrator-Rechte, um die folgenden Schritte durchzuführen. Abhängig von Ihrer Windows-Konfiguration werden Sie gegebenenfalls an einer oder mehreren Stellen der Installation dazu aufgefordert, Ihr Administrator-Passwort einzugeben oder zu bestätigen, dass der nächste Installations-Schritt Administrator-Rechte benötigt. In diesem Fall bestätigen Sie mit Ihrem Administrator-Passwort, sofern nötig.

Herunterladen des Perfect Privacy VPN Managers

Laden Sie den Installations-Assistenten für den VPN Manager von der Downloadseite im Mitgliederbereich herunter.

Installation

Führen Sie die heruntergeladene Datei aus.

Bestätigen Sie die folgenden Installations-Optionen:
Wählen Sie die gewünschte Sprache für das Programm aus und bestätigen Sie mit „OK“.

Klicken Sie auf „Weiter“.

Bestätigen Sie die Lizenzvereinbarung.

Das Zielverzeichnis ist voreingestellt, bestätigen Sie mit „Weiter“.

Wählen Sie die zu installierenden Komponenten aus. Sollten Sie OpenVPN bereits installiert haben, können Sie das entsprechende Häkchen deaktivieren. Sollten Sie nicht sicher sein, ob die entsprechenden Komponenten auf Ihrem System installiert sind, klicken Sie auf „Installieren“; bereits installierte Software wird dadurch durch die aktuellen Versionen ersetzt.

Wenn Sie die OpenVPN-Software mit installieren, bestätigen nun die folgenden Installations-Schritte:

Ist das .NET-Framework auf Ihrem Rechner noch nicht vorhanden, so wird es nun heruntergeladen und installiert. In diesem Fall bestätigen Sie die Lizenzvereinbarung.

Klicken Sie auf „Weiter“, wenn die .NET-Installation abgeschlossen ist.

Wenn Sie die OpenVPN-Software mit installieren, bestätigen nun die folgenden Installations-Schritte.

Akzeptieren Sie die Lizenzvereinbarung.

Die vorausgewählten Komponenten mit einem Klick auf „Next“ akzeptieren.

Optional kann das Installationsverzeichnis angepasst werden.

Installieren Sie den Treiber für den TAP Adapter.

Klicken Sie auf „Next“ nachdem die Installation abgeschlossen ist.

Deaktivieren Sie „Show Readme“ und klicken Sie auf „Finish“.

Schließen Sie die Installation ab, indem Sie auf „Fertigstellen“ klicken.

Sie erhalten einen Hinweis, dass der OpenVPN-Service aktualisiert werden muss. Bestätigen Sie dies mit OK.

Nach abgeschlossener Installation sehen Sie das Einstellungsfenster des Perfect Privacy OpenVPN Managers.

Im Bereich „Zugangsdaten speichern“ können Sie wahlweise Ihre Perfect-Privacy-Zugangsdaten speichern. Wenn Sie diese Felder leer lassen, werden Sie bei jedem Neuaufbau einer VPN-Verbindung nach Ihrem Nutzernamen und Passwort gefragt.

Nach erstmaliger Installation müssen Sie die aktuelle Perfect-Privacy-Konfiguration herunterladen. Klicken Sie dazu auf den Button „Konfiguration aktualisieren“.

Nach Abschluss der Konfiguration werden Ihnen die Anzahl der aktuellen Standorte angezeigt.

Sie können den Einstellungsdialog mittels Klick auf „Schließen“ verlassen und Sie gelangen zurück in das Hauptfenster.

Sie können sich nun mit einem Perfect-Privacy-Server Ihrer Wahl verbinden. Wählen Sie dazu einen Server aus der Liste aus und klicken Sie auf das Steckersymbol, um die VPN-Verbindung aufzubauen.

Nach dem Verbindungsaufbau sollte das VPN-Logo im Hauptfenster kurzzeitig von rot auf gelb wechseln. Der OpenVPN-Manager ruft im Hintergrund das CheckIP-Tool auf der Perfect-Privacy-Webseite auf um sicherzustellen, dass die Tunnelverbindung korrekt funktioniert. Ist das der Fall, so wechselt das Symbol nach kurzer Zeit auf grün und es wird die Server-IP des entsprechenden Perfect-Privacy-Servers angezeigt.