Perfect Privacy VPN-Software mit Ubuntu

Diese Dokumentation beschreibt die Installation und Benutzung der Perfect-Privacy-Software unter Ubuntu. In dieser Anleitung wurde dafür Ubuntu 18.04 benutzt.

Gehen Sie zur Download-Seite im Mitgliederbereich unserer Webseite.

Navigieren Sie zur Linux-Sektion und klicken Sie auf Download beim Perfect Privacy VPN Manager. (Direkter Link)

Wählen Sie Software Install zum Öffnen der Datei aus, anschließend klicken Sie auf OK.

Nun öffnet sich „Ubuntu Software“.

In diesem Fenster klicken Sie auf Install, um Perfect Privacy VPN zu installieren.

Sie müssen das System-Passwort angeben, um die Installation zu bestätigen.

Nachdem die Installation abgeschlossen ist, können Sie die Software direkt starten.

Klicken Sie dazu auf das Apps-Symbol unten links und tippen Sie perfect privacy, der VPN-Manager taucht dann in der Liste auf.

Doppelklicken Sie auf das Icon, um den VPN-Client zu starten.

Je nachdem welche Ubuntu-Version und welchen Window-Manager Sie einsetzen, gibt es entweder eine Traybar (Statusleiste) oder nicht. Im letzteren Fall kann der VPN-Manager nicht in die Traybar minimiert werden. Wenn Sie das Icon sehen, bestätigen Sie dies, damit die Software die Traybar berücksichtigt.

Nach dem Start des Programms öffnet sich das Hauptfenster des VPN-Clients, der zunächst noch keine Server enthält.

Klicken Sie auf Settings und geben unter Credentials Ihre Perfect-Privacy-Zugangsdaten ein. Wenn Nutzername und Passwort korrekt sind und das Konto aktiv ist, wird die das Ablaufdatum angezeigt.

Gehen Sie zum Tap Update und klicken Sie auf Update VPN configuration.

Nun werden die aktuellen VPN-Konfigurationen heruntergeladen.

Sie können das Einstellungs-Fenster nun schließen.

Das Hauptfenster zeigt nun die Serverliste an.

Mit einem Klick auf das entsprechende Stecker-Symbol können Sie eine Verbindung mit dem Server Ihrer Wahl herstellen.

Wenn das Globus-Symbol oben links auf grün wechselt und Connected erscheint, wurde die Verbindung erfolgreich hergestellt. Ein Klick auf das Info-Symbol zeigt das Verbindungsprotokoll an.

Sie können überprüfen, dass Sie die Verbindung korrekt funktioniert. Rufen Sie dazu unsere CheckIP-Webseite im Browser auf.

Wenn Sie wünschen, können Sie die VPN-Software so einstellen, dass beim Programmstart automatisch eine Verbindung aufgebaut wird.

Öffnen Sie dazu die Settings und im Tab General setzen Sie den Haken bei Auto-connect on program startup und wählen einen Server aus.

Um die VPN-Verbindung automatisch nach dem Benutzer-Login herzustellen, tragen Sie den VPN Manager in den Autostart ein.

Suchen Sie dazu im App-Menü nach „Startup Programs“ und fügen Sie darin einen Eintrag hinzu.

Der Name kann beliebig sein, als command geben Sie perfect-privacy-vpn an.

Wenn Sie Fragen, Anmerkungen oder sonstiges Feedback zu dieser Dokumentation haben, verwenden Sie bitte den dazugehörigen Thread in unseren Community-Foren.
Diese Webseite verwendet Cookies zur Analyse der Zugriffe und zur Steuerung unserer Werbung. Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.