Always-On VPN mit iPhone und iPad

HINWEIS: Diese Anleitung beschreibt, wie man Always-On VPN auf dem iPhone oder iPad einrichtet, so dass die VPN-Verbindung dauerhaft aktiviert ist. Um dies zu ermöglichen, muss man das Gerät in den „Supervised Mode“ setzen. Dieser Prozess setzt das Gerät allerdings in den Ursprungszustand zurück und alle Daten und Einstellungen werden gelöscht. Daher ist dringend empfohlen, vorher ein Backup anzulegen.

Zudem benötigt man einen Rechner mit MacOS X, um den Apple Configurator zu benutzen, der benötigt wird, um Apple-Geräte in den Supervised Mode zu setzen.

Always-On VPN funktioniert nur mit iOS 8.0 oder höher.

Tipp: Wenn Sie Ihre Gerät nicht in den Supervised Mode setzen möchten, können Sie auf On-Demand-VPN zurückgreifen, dass ähnliche Funktionalität bietet.

Bevor Sie das Gerät zurücksetzen, legen Sie zunächst ein Backup an falls etwas schief geht oder Sie den Prozess zu einem späteren Zeitpunkt rückgängig machen möchten. Verbinden Sie dazu Ihr iPhone oder iPad mit einem MacOSX-Computer, gehen Sie in das iTunes-Menu und wählen Sie „Back up Now“ unter „Summary“ für das Gerät, dass Sie sichern möchten. Setzen Sie das Häkchen bei „Encrypt local backup“ wenn Sie auch Account-Passwörter etc. sichern möchten.

Wenn Sie iCloud verwenden, deaktivieren Sie „Find my iPad“ (oder iPhone) in den Geräte-Einstellungen. Diese Funktion funktioniert nicht im Supervised Mode.

In den Geräte-Einstellungen deaktivieren Sie dazu „Find my iPhone/iPad“ unter „iCloud“.

Laden Sie den Apple Configurator 2 aus dem AppStore herunter und installieren Sie diesen.

Nach der Installation starten Sie den Apple Configurator. Stellen Sie sicher, dass Ihr iPad beziehungsweise iPhone an den Rechner angeschlossen ist. Dann klicken Sie auf „Prepare“ und wählen „Manual Configuration“ im Popup und klicken „Next“.

Wählen Sie „Do not Enroll in MDM“ und klicken Sie auf „Next“. Im folgenden Fenster muss die Checkbox bei „Supervise Devices“ aktiviert sein. Wählen Sie aus, ob Ihr Gerät in der Lage sein soll, sich mit anderen Computern zu pairen.

Im nächsten Fenster geben Sie die Informationen ein, die Sie für Ihr iPad oder iPhone verwenden möchten.

Im „Create an Organization“ Dialog wählen Sie „Generate a new supervision identity“ und klicken Sie „Next“. Lassen Sie die Einstellungen im Setup-Assistenten auf „Show all Steps“ und klicken Sie „Prepare“.

Ihr Gerät wird nun zurückgesetzt. Das kann einige Minuten dauern.

Im „File“-Menü wählen Sie „New Profile“, worauf das Konfigurationsfenster erscheint.

Unter „General“ geben Sie die Daten für den VPN-Server an, den Sie benutzen möchten. Der „Identifier“ kann beliebig sein, aber aus Gründen der Übersichtlichkeit empfehlen wir, den Servernamen zu nehmen. In unserem Beispiel ist dies rotterdam.perfect-privacy.com.

Laden Sie zunächst das Perfect-Privacy-Zertifikat herunter (Login erforderlich). Wählen Sie „Certificates“ in den Android-Einstellungen und tippen Sie auf „Configure“ und importieren Sie die Datei perfect-privacy_ipsec_ca.crt aus dem heruntergeladenen Zip-Archiv.

Gehen Sie nun links in die „VPN“-Sektion und klicken Sie „Configure“.

Verwenden Sie die Informationen vom Screenshot links, um die VPN-Verbindung zu konfigurieren. Als „Username“ und „Password“ verwenden Sie Ihre Perfect-Privacy-Zugangsdaten. Wenn Sie „Local Identifier“ leer lassen, erhalten Sie beim speichern eine Warnung, dass das Profil nicht vollständig ist. Diese Warnung kann allerdings ignoriert werden. Alternativ können Sie den Inhalt von „Remote Identifier“ dort einsetzen.

Speichern Sie anschließend das Profil („File“-menu -> „Save“). Sie können das Fenster dann schließen.

Zurück im Apple Configurator aktivieren Sie das eben erstellte Profil über das „Actions“-Menü > „Add“ > „Profiles…“ und wählen Sie die Datei, unter der Sie das Profil gespeichert haben.

Da Ihr Gerät zurückgesetzt wurde müssen Sie nun die Erstkonfiguration Ihres iPhones oder iPads erneut durchführen.

Always-On VPN ist nun aktiviert. Ein VPN-Symbol sollte oben links erscheinen, wenn Sie über eine Internetverbindung verfügen.

Überprüfen Sie, dass Ihre VPN-Verbindung funktioniert, indem Sie unsere  Check-IP Website aufrufen.

Wenn Sie Fragen, Anmerkungen oder sonstiges Feedback zu dieser Dokumentation haben, verwenden Sie bitte den dazugehörigen Thread in unseren Community-Foren.
Diese Webseite verwendet Cookies zur Analyse der Zugriffe und zur Steuerung unserer Werbung. Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.