Ihr Standort: Ihre IP: Ihr Status:GeschütztUngeschützt · Zu den Tests »

strongSwan unter Android einrichten (IPsec/IKEv2)

strongSwan unter Android: Übersicht und Menü

CA-Zertifikat importieren

Damit strongSwan die Identität der VPN-Server prüfen kann, müssen Sie zuerst das IPsec-CA-Zertifikat von Perfect Privacy installieren.

Tippen Sie in strongSwan dafür auf das Kebab-Menü rechts oben (drei Punkte), um das Menü auszuklappen.

Wählen Sie dort CA-Zertifikate.

strongSwan unter Android: CA-Zertifikat für Perfect Privacy VPN importieren

Tippen Sie in dieser Ansicht erneut auf das Kebab-Menü und wählen Sie Zertifikat importieren.

strongSwan unter Android: CA-Zertifikat für Perfect Privacy VPN auswählen

Es öffnet sich ein Datei-Browser.

In dem Ordner Downloads wählen Sie die gerade heruntergeladene Datei perfect-privacy_ipsec_ca.crt aus.

Wenn Sie den Downloads-Ordner nicht sofort finden, können Sie ihn auch über das Burger-Menü links oben (drei Striche) erreichen.

Unter Umständen müssen Sie nun auswählen, dass die Datei mit strongSwan geöffnet werden soll.

Bestätigen Sie den Import mit Zertifikat importieren.

strongSwan unter Android: CA-Zertifikat für Perfect Privacy VPN erfolgreich importiert

Unter dem Tab Importiert sehen Sie nun das importierte Zertifikat.

Gehen Sie über den Pfeil links oben zurück ins Hauptmenü.

strongSwan unter Android: VPN-Profil erstellen

VPN-Profil erstellen

Sie können nun beliebig viele VPN-Profile einrichten.

Suchen Sie sich dafür zuerst einen Standort aus, zu dem Sie die VPN-Verbindung herstellen möchten. Eine Übersicht der zugehörigen URLs finden Sie auf der Download-Seite (Login erforderlich).

Unser Tipp: Wählen Sie einen Standort, der geographisch möglichst nah gelegen ist, um die bestmögliche Geschwindigkeit zu erreichen.

Wenn Sie sich einen Standort ausgesucht haben, tippen Sie oben auf Profil hinzufügen.

Im Textfeld Server fügen Sie die URL des gewünschten Standortes ein. Im Beispiel ist dies frankfurt.perfect-privacy.com.

Geben Sie unter Benutzername und Passwort noch Ihre Perfect-Privacy-Zugangsdaten ein und speichern Sie das neue Profil, indem Sie im Menü oben Speichern antippen.

strongSwan unter Android: VPN-Verbindung herstellen

Verbindung herstellen

Zurück im Hauptmenü wählen Sie nun das neue VPN-Profil.

Wenn Sie das erste Mal eine VPN-Verbindung mit strongSwan herstellen, müssen Sie dies einmalig erlauben.

Nach einem kurzen Augenblick ist die VPN-Verbindung hergestellt.

strongSwan unter Android: VPN-Verbindung erfolgreich hergestellt

Auch wenn die App im Hintergrund ist, erkennen Sie die aktive VPN-Verbindung an dem Schlüssel-Symbol in der Statusleiste.

Sie können überprüfen, dass die VPN-Verbindung korrekt funktioniert, indem Sie unsere Check-IP-Seite aufrufen.

strongSwan unter Android: Android-Einstellungen

Kill-Switch aktivieren

Wenn Sie sicherstellen möchten, dass Ihr gesamter Internetverkehr durch den VPN-Tunnel geleitet wird, können Sie nun den Kill-Switch aktivieren.

Bitte beachten Sie: Mit aktiviertem Kill-Switch ist die Internetverbindung nur verfügbar, wenn der VPN-Tunnel aufgebaut ist.

Zum einschalten des Kill-Switches wechseln Sie in die Android-Einstellungen.

Wählen Sie dort Netzwerk & Internet und klappen Sie das erweiterte Menü aus.

Tippen Sie darin auf VPN.

strongSwan unter Android: Kill-Switch aktivieren

Rechts neben strongSwan VPN Client tippen Sie das Zahnrad an.

In diesem Menü aktivieren Sie Durchgehend aktiviertes VPN und Verbindung ohne VPN blockieren.

Der Kill-Switch ist nun aktiv und Sie können das VPN sicher nutzen.

Kompatibilität: Leider sind diese Optionen auf Geräten von Huawei und Honor (EMUI-Oberfläche) nicht verfügbar (Stand: Android 9.0).

strongSwan unter Android: Kill-Switch für Split-Tunneling einrichten

Split-Tunneling einrichten

Wenn Sie möchten, können Sie bestimmte Apps vom VPN ausnehmen. Deren Internetverkehr wird dann nicht mehr durch den VPN-Tunnel geleitet, sondern unverschlüsselt daran vorbei. Für diese Apps sieht es so aus, als gäbe es keine VPN-Verbindung.

In diesem Beispiel legen Sie eine Ausnahme für die Netflix-App an, um die Verbindung zu Netflix direkt über Ihren Internetanbieter zu leiten.

Damit die Ausnahme funktioniert, müssen Sie zuerst in den VPN-Einstellungen die Option Verbindungen ohne VPN blockieren ausschalten. Wie Sie dort hin gelangen, sehen Sie oben unter "Kill-Switch aktivieren".

strongSwan unter Android: VPN-Profil für Split-Tunneling ändern

Wechseln Sie nun in die strongSwan-App.

Halten Sie das gewünschte Profil gedrückt, bis sich das Menü oben ändert.

Tippen Sie dort auf Bearbeiten.

strongSwan unter Android: Erweiterte Einstellungen im VPN-Profil anzeigen

Wählen Sie in den Einstellungen Erweiterte Einstellungen anzeigen.

Scrollen Sie nach unten bis zur Sektion Split-Tunneling.

strongSwan unter Android: Ausgewählte Apps vom VPN ausschließen

Unter dem Punkt Apps steht im Moment Alle Apps verwenden das VPN.

Tippen Sie darauf und wählen Sie aus dem Menü Ausgewählte Apps vom VPN ausschließen.

Tippen Sie nun auf Apps auswählen.

strongSwan unter Android: Netflix vom VPN ausschließen (Split-Tunneling)

In dem Menü können Sie nun alle Apps auswählen, die Sie vom VPN ausschließen möchten. Im Beispiel ist die Netflix-App ausgewählt.

Über den Zurück-Pfeil im Menü links oben gelangen Sie zurück in die Einstellungen. Unter Apps auswählen steht nun Eine App ausgewählt.

Der Menüpunkt Speichern speichert die Einstellungen und führt Sie zurück ins Hauptmenü.

Sie haben nun erfolgreich Split-Tunneling eingerichtet.

VPN
?!
Diese Webseite verwendet Cookies zur Analyse der Zugriffe und zur Steuerung unserer Werbung. Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.