Ihr Standort: Ihre IP: Ihr Status:GeschütztUngeschützt · Zu den Tests »

Stealth VPN unter Linux (OpenVPN & SSH)

OpenVPN-Profile herunterladen und entpacken | Stealth VPN unter Linux (OpenVPN & SSH)

OpenVPN-Profile herunterladen

Laden Sie zuerst die OpenVPN-Profile für die Nutzung mit SSH herunter und entpacken Sie diese. Wir erstellen dazu ein neues Verzeichnis.

mkdir stealthvpn_ssh

cd stealthvpn_ssh

wget --content-disposition "https://www.perfect-privacy.com/downloads/openvpn/get?system=linux&protocol=stealth_ssh"

unzip -j linux_op24_stealth_ssh_v4_AES256GCM_AU_in_se.zip

Sollten Sie besondere Anforderungen haben, können Sie im Download-Bereich OpenVPN-Konfigurationen mit weiteren Optionen herunterladen.

SSH läuft als SOCKS-Proxy | Stealth VPN unter Linux (OpenVPN & SSH)

SSH starten

Damit SSH die Verbindung verifizieren kann, wird die known_hosts-Datei benötigt. Diese laden Sie wie folgt herunter:

wget https://www.perfect-privacy.com/downloads/perfect_privacy_known_hosts

Das OpenVPN-Profil erwartet den SSH-Tunnel als SOCKS-Proxy auf Port 10000. Starten Sie deshalb SSH wie folgt:

ssh -N -D 127.0.0.1:10000 -oUserKnownHostsFile=perfect_privacy_known_hosts -p 53 BENUTZERNAME@IP_ADRESSE

Statt IP_ADRESSE setzen Sie die IP-Adresse des gewünschten Servers ein. Diese finden Sie auf der Übersichtsseite OpenVPN mit Stealth VPN (SSH).

Unser Tipp: Wählen Sie einen Standort, der geographisch möglichst nah gelegen ist, um die beste Geschwindigkeit zu erreichen.

Statt BENUTZERNAME setzen Sie hier Ihren Perfect-Privacy-Benutzernamen ein.

Für den Port können Sie zwischen 22, 53, 443, 8085, 9009 oder 36315 wählen. Port 53 und 443 sind besonders empfehlenswert, um VPN-Sperren zu umgehen (im Beispiel haben wir uns für Port 53 entschieden).

Wenn Sie das Programm mit Enter ausführen, werden Sie nach Ihrem Perfect-Privacy-Passwort gefragt. Geben Sie dies ein und bestätigen Sie mit Enter.

OpenVPN-Verbindung hergestellt | Stealth VPN unter Linux (OpenVPN & SSH)

OpenVPN starten

Nun können Sie in einem neuen Terminal OpenVPN starten:

sudo openvpn VPN_PROFIL

Statt VPN_PROFIL verwenden Sie eine Konfigurationsdatei Ihrer Wahl (Dateiendung .conf). Im Beispiel verwenden wir Basel1.conf.

Testergebnis von CheckIP im CSV-Format: Verbunden mit Basel1 | Stealth VPN unter Linux (OpenVPN & SSH)

VPN-Verbindung testen

Testen Sie nun, ob Ihre VPN-Verbindung korrekt funktioniert. Laden Sie dazu die CheckIP-Daten z. B. CSV-formatiert herunter.

Für IPv4:

wget -q -O - https://checkip.perfect-privacy.com/csv

Und für IPv6:

wget -q -O - https://v6-checkip.perfect-privacy.com/csv

VPN
?!
Diese Webseite verwendet Cookies zur Analyse der Zugriffe und zur Steuerung unserer Werbung. Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.