Ihr Standort: Ihre IP: Ihr Status:GeschütztUngeschützt · Zu den Tests »

OpenVPN auf der Synology DiskStation einrichten

Systemsteuerung / Netzwerk-Schnittstelle | OpenVPN auf der Synology DiskStation einrichten

IPv6 deaktivieren

Leider unterstützt Synology DiskStation Manager (DSM) keine IPv6-Verbindungen über VPN. Um IPv6-Leaks zu verhindern, deaktivieren Sie zuerst IPv6.

Öffnen Sie dafür in Synology DSM die Systemsteuerung. Klicken Sie dort auf NetzwerkNetzwerk-Schnittstelle.

Markieren Sie die Schnittstelle LAN und klicken Sie oben auf Bearbeiten.

LAN-Schnittstelle bearbeiten | OpenVPN auf der Synology DiskStation einrichten

Wechseln Sie zum Tab IPv6 und unter IPv6-Setup wählen Sie die Option Aus.

Bestätigen Sie die neuen Einstellungen mit OK.

Systemsteuerung: VPN-Profil erstellen | OpenVPN auf der Synology DiskStation einrichten

OpenVPN-Verbindung einrichten

Zurück in der Systemsteuerung klicken Sie nun auf ErstellenVPN-Profil erstellen.

VPN-Einrichtungsassistent | OpenVPN auf der Synology DiskStation einrichten

In dem Einrichtungsassistenten wählen Sie OpenVPN (über den Import einer .ovpn-Datei).

Fahren Sie fort mit Weiter.

Allgemeine VPN-Einstellungen | OpenVPN auf der Synology DiskStation einrichten

Im Schritt Allgemeine Einstellungen geben Sie dem VPN-Profil zuerst einen aussagekräftigen Namen (im Beispiel Frankfurt).

Geben Sie Ihren Perfect-Privacy-Benutzernamen und -Passwort ein.

Unter .ovpn-Datei klicken Sie auf Durchsuchen und wählen eine der im ersten Schritt heruntergeladenen OpenVPN-Konfigurationsdateien.

Unser Tipp: Wählen Sie einen Standort, der geographisch möglichst nah gelegen ist, um die beste Geschwindigkeit zu erreichen.

Das Feld CA-Zertifikat muss leer bleiben, da diese Informationen in der .ovpn-Datei bereits enthalten sind.

Klicken Sie auf Weiter.

Erweiterte VPN-Einstellungen | OpenVPN auf der Synology DiskStation einrichten

Im Schritt Erweiterte Einstellungen aktivieren Sie die Haken bei Standard-Gateway auf Remote-Netzwerk verwenden und Wieder verbinden, wenn die VPN-Verbindung verloren wurde.

Klicken Sie auf Übernehmen, um die Einrichtung abzuschließen und zurück zur Systemsteuerung zu gelangen.

Systemsteuerung: VPN verbunden | OpenVPN auf der Synology DiskStation einrichten

VPN-Verbindung herstellen

Dort markieren Sie die gerade hinzugefügte VPN-Verbindung und klicken oben auf Verbinden.

Nach einigen Sekunden wird das Symbol blau und der Status ändert sich auf Verbunden.

Download Station: Download-Aufträge hinzufügen | OpenVPN auf der Synology DiskStation einrichten

VPN-Verbindung prüfen

Um zu überprüfen, ob die VPN-Verbindung korrekt funktioniert, können Sie je eine Datei für IPv4 und IPv6 von unserer CheckIP-Seite herunterladen.

Öffnen Sie dazu die Download Station. Sie müssen dieses Programm ggf. über das Paket-Zentrum nachinstallieren.

Klicken Sie dort in der Leiste oben auf das Weltkugel-Symbol (Download-Aufgabe via URL erstellen).

Download-Aufträge hinzufügen: URLs eingeben | OpenVPN auf der Synology DiskStation einrichten

Im Feld URL eingeben fügen Sie nun folgende beiden URLs ein:

https://checkip.perfect-privacy.com/tsv
https://v6-checkip.perfect-privacy.com/tsv

Klicken Sie dann auf OK, um die Downloads zu starten.

Download Station: Downloads abgeschlossen | OpenVPN auf der Synology DiskStation einrichten

Es werden nun zwei neue Download-Aufträge hinzugefügt. Die eine Datei (IPv4) ist nach wenigen Sekunden heruntergeladen.

Die andere Datei kann nicht heruntergeladen werden, weil Synology IPv6 nicht im VPN unterstützt und Sie IPv6 oben deaktiviert haben. Dieser Auftrag wird nach einigen Minuten mit dem Fehler Verbindungs-Timeout fehlschlagen. Somit wissen Sie, dass kein IPv6-Leak besteht.

Download Station: Enthaltenen Ordner öffnen | OpenVPN auf der Synology DiskStation einrichten

Klicken Sie nun mit der rechten Maustaste auf die erste Datei und wählen Sie den Menüpunkt Enthaltenen Ordner öffnen.

File Station: Datei herunterladen | OpenVPN auf der Synology DiskStation einrichten

Die Datei wird nun in der File Station angezeigt. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei und wählen Sie den Menüpunkt Herunterladen, um die Datei auf Ihrem Computer zu speichern.

Öffnen Sie die Datei in einem Text-Editor oder in einer Tabellenkalkulation. Sie können die Datei dafür umbenennen und die Dateiendung .txt oder .tsv hinzufügen. Die Textdatei enthält die CheckIP-Informationen Tab-separiert.

In unserem Beispiel sieht die Datei wie folgt aus:

IP	DNS	VPN	TOR	COUNTRY	CITY
37.58.57.5 frankfurt2.perfect-privacy.com true false Germany Frankfurt

In der ersten Spalte steht Ihre öffentliche IP-Adresse, in der zweiten Spalte der Reverse-DNS-Name (dieser sollte auf .perfect-privacy.com enden). Und in der dritten Spalte steht, ob Sie mit dem VPN verbunden sind (true: ja / false: nein).

VPN
?!
Diese Webseite verwendet Cookies zur Analyse der Zugriffe und zur Steuerung unserer Werbung. Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.