Ihr Standort: Ihre IP: Ihr Status:GeschütztUngeschützt · Zu den Tests »

OpenVPN auf einem Router mit AsusWRT Merlin

Erweiterte Einstellungen > WAN

Loggen sie sich auf ihrem Router ein und gehen Sie zu Erweiterte Einstellungen > WAN. Stellen Sie in den WAN-DNS-Einstellungen die Option Automatisch mit DNS-Server verbinden auf Nein und tragen darunter mindestens zwei öffentliche DNS-Server ein. Sie können entweder die DNS-Server von Google benutzen (8.8.8.8, 8.8.4.4) oder welche vom OpenNIC-Projekt.

Klicken sie anschließend auf Anwenden.

Hinweis: Wenn Sie möchten, können Sie auch Perfect-Privacy-Nameserver einsetzen (zu finden auf der Server-Seite im Kunden-Bereich). Beachten Sie aber, dass diese ohne VPN-Verbindung nur Perfect-Privacy-Domains auflösen, was bedeutet, dass der Internetzugang nur mit bestehender VPN-Verbindung funktioniert.

Allerdings besteht kein DNS-Leak wenn man öffentliche DNS-Server benutzt, da DNS-Anfragen bei bestehender VPN-Verbindung immer anonymisiert über den verschlüsselten VPN-Tunnel gesendet werden, solange VPN verbunden ist.

Unter IPv6 stellen Sie den Verbindungstyp auf Native

Unter IPv6 stellen Sie den Verbindungstyp auf Native.

Klicken Sie anschließend auf Anwenden.

VPN Client Einstellungen

Navigieren Sie zu Erweiterte Einstellungen > VPN und klicken Sie auf den VPN Client-Tab.

Bei Importiere .conf-Datei klicken Sie auf Datei auswählen und wählen Sie eine der ovpn-Dateien aus der zuvor heruntergeladenen Konfiguration. In dieser Anleitung benutzen wir zurich.conf.

Unter Client control stellen Sie Automatic start at boot time auf Ja. (Wodurch die OpenVPN-Verbindung direkt nach starten des Routers hergestellt wird). Konfigurieren Sie den Rest der Einstellungen wie folgt:

  • Accept DNS Configuration: Strict
  • Username: Ihr Perfect-Privacy-Nutzername
  • Password: Ihr Perfect-Privacy-Passwort
  • Cipher Negotiation: Enable with Password
  • Komprimieren: LZO Adaptive
  • Redirect Internet traffic: Policy Rules (strict). (Auf älteren Merlin-Firmware benutzen Sie Policy Rules).
  • Block routed clients if tunnel goes down: Ja (Kill-Switch)

Unter Rules for routing client traffic through the tunnel tragen Sie folgendes ein:

  • Beschreibung: all
  • Source IP: 192.168.1.0./24
  • Iface: VPN

Dann klicken Sie das + unter Hinzufügen/Löschen.

Zuletzt entfernen Sie die Zeile register-dns unter Benutzerdefinierte Konfiguration.

Klicken Sie dann auf Anwenden und legen Sie ganz oben den Schalter bei Service State auf ON.

Perfect Privacy Check-IP

Die OpenVPN-Verbindung sollte jetzt bestehen. Starten Sie aber Ihren Router neu, um sicherzustellen, dass dies auch nach einem Reboot passiert.

Sie können dann überprüfen, dass die VPN-Verbindung korrekt funktioniert, indem Sie auf ein beliebiges über den Router angebundenes Gerät unsere Check-IP-Webseite aufrufen.

VPN
?!
Diese Webseite verwendet Cookies zur Analyse der Zugriffe und zur Steuerung unserer Werbung. Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.